Überspringen zu Hauptinhalt

Der Digitaldruck wächst jährlich um 7 % und lässt die Offsetverfahren immer häufiger hinter sich.

Der Digitaldruck wächst jährlich um 7% und lässt die Offsetverfahren immer häufiger hinter sich. Neue Geschäftsmodelle verändern die Druckindustrie.

Nach Meinung der meisten Branchenexperten und der neusten Studie von Pira Smithers wird der weltweite Digitaldruckmarkt bis 2018 auf 187 Mrd. $ wachsen. Das einspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 7,4%.

Durch die neuen Inkjet-Technologien wird der Anteil der digitalen Drucksysteme am Gesamtmarkt schneller wachsen, als dies bisher mit der Elektrophotographie möglich war. Während wir heute von einem weltweiten Anteil der Digitaldruck-Technologien von ca. 12% ausgehen, erwartet die Branche bis 2018 ein Wachstum auf über 20%. Während dadurch der Anteil an digital gedruckten Produkten ebenfalls zunimmt, wird für Offsetprodukte ein stetiger Marktrückgang prognostiziert.

Grund für den Erfolg des Digitaldruckes ist auch eine permanente Steigerung der Produktivität und Zuverlässigkeit dieses Verfahrens. Durch die neuen Inkjet-Technologien werden die Stückkosten immer weiter sinken und somit zu einem ernsthaften Wettbewerber des Offsetdruckverfahrens. Dabei ist der Rollenoffset stärker betroffen als der Bogenoffset.

Der Digitaldruck wird somit in den nächsten drei Jahren die wichtigste Wachstums-technologie für die deutsche Druckindustrie sein. Die innovative Nutzung des Digitaldrucks für neue Printprodukte wird einen wichtigen Beitrag zur weiteren Gesundung der Druckindustrie leisten. Wer als Druckunternehmer an diesem Erfolg teilnehmen möchte, sollte schon jetzt darüber nachdenken, was er anders machen kann und welche Geschäftsstrategie für seine Unternehmensgröße die richtige ist.

EN Teilen Sie diese Seite (Ihre Daten werden erst nach dem Klick übertragen; Shariff)
An den Anfang scrollen