Überspringen zu Hauptinhalt

Apenberg & Partner startet mit der 14. Print Business Herbstprognose.

–  seit 2003 ein stetiges Trendbarometer für die Printmedien- und Verpackungsdruckindustrie.

Herbstzeit bedeutet für die Hamburger Managementberatung Apenberg & Partner den Start ihrer in der Printindustrie fest etablierten Branchenbefragung. Hiermit bieten die Branchenberater Unternehmen der Druck-, Verpackungsdruck- und grafischen Zulieferindustrie bereits seit 14 Jahren alljährlich einen Ausblick auf die erwarteten positiven wie negativen Entwicklungen für das kommende Geschäftsjahr. Dabei setzt Apenberg & Partner jedoch nicht auf die Meinung von Branchenanalytikern und Beraterkollegen, sondern befragt diejenigen, die täglich im Markt agieren und Veränderungen somit direkt zu spüren bekommen: die Top-Manager und Führungskräfte aus den Druckereien und Zulieferunternehmen selbst. Die Prognosen beziehen sich sowohl auf die Erwartungen der allgemeinen Marktentwicklungen als auch detailliert auf Veränderungen hinsichtlich der Preispolitik im Ein- und Verkauf, der unternehmensbezogenen Wertschöpfungsketten, dem wirtschaftlichen Ergebnis sowie daran anknüpfend auf Planungen hinsichtlich technischer und prozessbezogener wie auch personeller Investitionen. Apenberg & Partner ist stolz, mit dieser Marktanalyse einen beständigen Beitrag zur Zukunft der Druckindustrie leisten zu können, und freut sich, dass ihre Arbeit seitens der Branchenentscheider Interesse und Würdigung erfährt. Dies zeigt sich vor allem in der seit Jahren hohen Teilnehmerzahl an der Befragung.

Doch dient die Print Business Herbstprognose nicht nur für die Zukunftsausrichtung, die Ergebnisse der vergangen 13 Jahre bieten auch einen charakteristischen Einblick in mehr als ein Jahrzehnt deutscher Druckindustrie: So ergab sich, nach anfänglicher Etablierungsphase der Branchenbefragung, in den Jahren 2010 bis 2012 eine Hochphase der Teilnehmerzahl von rund 450 Rückmeldungen, der deutsche Druckmarkt bestand zu dieser Zeit aus ca. 10.043 Unternehmen (2010, laut statistischem Bundesamt und bvdm). Im weiteren Verlauf reduzierte sich das Teilnehmerfeld jedoch auf zuletzt 304 (2014) bzw. 203 (2015) Rückmeldungen, vergleichbar mit der realen, kontinuierlichen Marktschrumpfung, die 2014 noch 8.876 Unternehmen in der deutschen Druckindustrie verzeichnete.

Jedoch nicht nur die Veränderungen der Marktgröße werden exemplarisch durch die Ergebnisse von Apenberg & Partner‘s Managementbefragung dargestellt, auch inhaltlich zeigt sich anhand des Teilnehmerfeldes im Laufe der Jahre eine Verschiebung der Branchenplayer und somit ein Abbild der Branchentrends was Geschäftsfelder und Zukunftstechnologien betrifft: So war das Beratungsgeschäft von Apenberg & Partner bis Ende der 2000er Jahre stark auf die Verlags- und klassische Printmedienindustrie fokussiert, Verpackungsdruck spielte noch eine untergeordnete Rolle. Im Vergleich hierzu bestand das Teilnehmerfeld der Branchenprognose 2010 aus 57 % klassischer Druckereien und 26 % Verlagen (die restlichen 17 % Zulieferer). In den letzten sechs Jahren hat der Verpackungsdruck hingegen zunehmend an Bedeutung gewonnen, mit anhaltendem Wachstumstrend, während die Verlagsbranche weiter auf Sparkurs ist und nach innovativen Geschäftsmodellen sucht, um dauerhaft überleben zu können. Entsprechend haben sich auch die Beratungsaufträge bei Apenberg & Partner weg vom klassischen Verlags- und Printmediengeschäft hin zu einer stärkeren Nachfrage seitens Produzenten und Zulieferern aus dem Verpackungsdruck, verschoben. Eindrucksvoll zeigt sich dies auch im Teilnehmerfeld der Herbstbefragung, die 2014, aufgrund der erhöhten Rückmeldungen (N=56) erstmals eine separate Aufschlüsselung der Managementprognosen aus der Verpackungsdruckbranche (Etiketten, Faltschachteln, Flexible Verpackungen, Wellpappe und Display) bot und in der vergangenen Branchenprognose vom Herbst 2015 hingegen die Teilnehmergruppe „Verlage“, aufgrund mangelnder Rückmeldungen aus diesem Segment, in der Ergebnisauswertung aussparte.

Eine ausführliche Ergebnisdarstellung der einzelnen Jahre erhalten Sie bei Apenberg & Partner. Wenn Sie selbst Geschäftsführer oder Führungskraft eines agierenden Unternehmens der Printmedien-, Druck- und Verpackungsdruckindustrie sind, freuen wir uns, wenn Sie an unserer diesjährigen Herbstbefragung teilnehmen und somit das Branchenbarometer auch durch ein repräsentatives Bild der Akteure für 2017 fortsetzen.

Teilen Sie diese Seite (Ihre Daten werden erst nach dem Klick übertragen; Shariff)
An den Anfang scrollen