Überspringen zu Hauptinhalt

Verpackungsdruck 2027: Entwicklung der produzierten Güter

Nachdem die Verpackungsindustrie während der Corona-Pandemie stark wachsen konnte, wird das Wachstum ab 2023 weiter anhalten, jedoch etwas moderater als zuletzt. Mit Ausnahme des Segmentes der Displays werden alle güterproduzierenden Segmente der Verpackungsindustrie auch zukünftig wachsen.

Das Segment der Verpackungen aus Wellpappe, wird 2027 ein Volumen von knapp 10 Milliarden Euro erreichen.

Die Entwicklung der produzierten Güter der Verpackungsindustrie wird auch zukünftig steigend sein. Insbesondere die Verkaufswerte der produzierten Güter des Segments Verpackungen aus Wellpappe. Von 2015 bis 2022 ist der Verkaufswert dieses Segmentes um knapp 3,0 Milliarden Euro auf 7,8 Milliarden Euro gestiegen. Zukünftig wird der Verkaufswert der produzierten Güter weiter steigen, allerdings weniger stark als von 2020 bis 2022, und im Jahr 2027 knapp 10 Milliarden Euro betragen.

Das Segment Displays wird zukünftig leicht rückläufig sein.

Displays wiederum ist das einzige Segment innerhalb der Verpackungsindustrie das sich zukünftig leicht rückläufig entwickeln wird. Im Jahr 2015 lag der Verkaufswert der produzierten Güter des Segments Displays bei 372 Millionen Euro, bis 2027 wird der Wert auf 311 Million Euro sinken.

Das Volumen der Kategorie Faltschachteln wächst. Bis 2027 wird das Volumen auf über 3,1 Milliarden Euro steigen.

Das Segment der Anderen Verpackungen setzt sich aus den Kategorien Faltschachteln (aus Karton oder Vollpappe), flexiblen Verpackungen aus Papier sowie anderen Verpackungen aus Papier (Etuis, Verpackungseinsätze, Rohre aus Hartpapier, etc.) zusammen.

Das generelle Wachstum des Segments Verpackungen (nicht Wellpappe) wird durch den Trend zu nachhaltigeren Verpackungen (weg von konventionellem Kunststoff)1 getrieben. Der Großteil des Segments Andere Verpackungen wird durch die Kategorie Faltschachteln (2022: 2,9 Milliarden Euro, 87 Prozent) repräsentiert. Bis 2027 wird der steigende Trend anhalten und der Verkaufswert um circa 200 Millionen Euro auf 3,1 Milliarden Euro steigen. Der Sprung im Jahr 2022 ist durch gestiegene Absatzpreise zu erklären (die abgesetzte Menge lag im Jahr 2022 in etwa auf dem Niveau des Vorjahres2).

Auch die beiden Segmente Andere Verpackungen aus Papier und Flexible Verpackungen aus Papier sind wachsende Segmente. Im Jahr 2027 werden beide einen Verkaufswert der produzierten Güter von jeweils circa 270 Millionen Euro erreichen. Das Segment Andere Verpackungen aus Papier wird sich in der Zeitspanne von 2022 bis 2027 nahezu verdoppeln (2022: 140 Millionen Euro Verkaufswert).

Das Segment der Etiketten besteht zu zweit Drittel aus bedruckten Selbstklebeetiketten. Bis 2027 wird das Segment der Etiketten ein stabiles Marktvolumen von 1,7 Milliarden Euro aufweisen.

Das Segment der Etiketten setzt sich aus den Kategorien Selbstklebeetiketten (bedruckt oder unbedruckt) und Anderen Etiketten (keine Selbstklebeetiketten) bedruckt oder unbedruckt jeweils aus Papier oder Pappe zusammen.

Insgesamt lag der Verkaufswert des Segments der Etiketten 2022 bei 1,7 Milliarden Euro. Dieser Wert wird bis 2027 konstant bleiben. Die einzelnen Segmente des Etikettenmarktes entwickeln sich jedoch unterschiedlich. Der Verkaufswert der Selbstklebeetiketten aus Papier oder Pappe, die größte Kategorie innerhalb des Segments der Etiketten, lag 2022 bei knapp 1,1 Milliarden Euro und wird mit einem Verkaufswert im Jahr 2027 von gut 1,1 Milliarden Euro nahezu konstant bleiben. Der Verkaufswert der unbedruckten Selbstklebeetiketten wird von 182 Millionen Euro in Jahr 2022 auf circa 211 Millionen Euro im Jahr 2027 leicht steigen.

Die beiden Kategorien Andere Etiketten (bedruckt oder unbedruckt) hatten 2022 gemeinsam einen Verkaufswert von 442 Millionen Euro (bedruckt 399 Millionen; unbedruckt 43 Millionen). Der Verkaufswert der Kategorie Anderen Etiketten, bedruckt, wird bis 2027 leicht auf 351 Millionen Euro zurückgehen. Der Verkaufswert der Kategorie Andere Etiketten, unbedruckt, bleibt konstant und wird 2027 circa 46 Millionen Euro betragen.

 

1 Quellen: Umfrage des Umweltbundesamtes, Rat für Nachhaltige Entwicklung

2 Quelle: destatis

An den Anfang scrollen